Von der Unmöglichkeit des Seins in zweierlei Hinsicht

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Liebe
     Universität
     Single
     Musik
     Literatur
     Unterhaltung

* Freunde
    jane.doe137
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback






Wo gehs´n? -- oder: warum Kommunikation überbewertet wird

MC Fitti. Ja, genau, dieser Internet-Star. Der mit dem Bart. MC Fitti und Konfetti. MC Fitti ist an allem Schuld. Ok, nicht an allem, aber für die folgenden Ereignisse:

Wir schreiben das Jahr 2012. Neben Bärten ist es auch nun Gang und Gäbe, jegliche Party mit Konfetti zu überhäufen. Warum eigentlich? Es ist so schön bunt, unterstreicht die vermeintliche Fröhlichkeit und ist zudem Lebensgefährlich! Das Konfetti, versteht sich, nicht die Bärte.

MC Fitti. Wer ist das eigentlich? Eine Frage die man sich stellt, wenn man vor seinem Lieblingstanzschuppen steht und sich wundert, warum der Eintritt auf Einmal 13 Euro betragen soll. Warum? Wegen MC Fitti. Auf die fragenden Blicke wird mit einer saloppen Handbewegung geantwortet. Oha, ein Plakat. "MC Fitti - Live!" Auf weitere fragende Blicke wird schließlich versucht, den Umstand mit Worten zu erklären: "MC Fitti ist da, dieser Internet-Star." Um es mit Goethe zu umschreiben -- da stehen sie da, die armen Tore und sind so klug, wie zuvor. -- Unwissend.

Möchte man wirklich wissen, wer dieser MC Fitti ist? Möchte man diesen MC Fitti live und in Farbe ertragen? "Was macht der denn?" -- Kassenmann:"So Musik eben, HipHop, glaub ich, der geht ab, mit viel Konfetti und so." Ja dann, mit viel Konfetti und so, da ist man doch augenblicklich überzeugt. Ist schließlich nicht alltägliches, eine Sensation sozusagen.

Die eingefleischten End-Zeit-Gothicer überlegen nicht lange. "Schwarze Messen - Hamster fressen" - war gestern, nun ist HipHop angesagt. Dieser ominöse Sinneswandel ist wohl dem Gebräu aus dem Hause Heineken zu verdanken, welches zuvor ausgiebig kredenzt wurde. Somit ist es mit einer alleinigen Schuldzuweisung dem MC Fitti gegenüber nicht getan.

Das Geld ist schnell gezahlt. Der Tanzbereich wird aufgesucht. Die Blicke werden auf die Bühne gerichtet. Da steht er: MC Fitti. Der Mann besteht primär aus Bart. Der Mann beginnt zu Hip-hoppen. Ok, warum nicht, ist man schon mal da, passt man sich der gemeinen Meute an und hipt und hoppt mit. Generell ist daran nichts auszusetzen, wären die Roadies nicht angehalten worden, wahl- und maßlos Konfetti zu verteilen. Schön bunt, nach wie vor, allerdings auch schön rutschig. Das Subjekt, wild in seinem neuen Element zugegen, wird der neue Trend zum Verhängnis. Man fällt hin und spürt einen brennenden Schmerz. Das Betäubungsmittel aus dem eben erwähnten Brauhaus zeigt keinerlei Wirkung.

Der Arm sah nicht immer so aus...so schief. Nun auch schön bunt. Ähnelt etwas an Konfetti. Ein netter Mann kommt, hilft der Verunglückten. Zum Dank bekommt er ein Wasser. Das Subjekt und er regen sich gemeinsam über Konfetti auf. Es ist vier Uhr in der Früh, der Arm macht Sorgen, die anfängliche Begleitung ist in der Masse verschwunden (später stellt sich heraus, dass sie bereits die Party mit einem Bärtigen verlassen hatte), man ist latent angepisst und möchte den Nach-Hause-Weg antreten.

Man besorgt sich seine Jacke an der Garderobe, fragt, ob man denn die Begleitung von vorhin gesehen habe, dies wird verneint, die Jacke wird unter Schmerzen angezogen, der Saal wird verlassen, das Draußen aufgesucht.

Es wird sich eine Zigarette angezündet, guckt nach links und nach rechts, vielleicht treibt sich ja hier seine Begleitung rum, was selbstverständlich nicht der Fall ist.

Man wird "entdeckt". Mann mit Bart:"Wo gehs´n?" Sie, resigniert: "Nach Hause." Mann mit Bart:"Komm ich mit?". Sie guckt nach links und nach rechts, ihn von oben nach unten an, kurzentschlossen für gut empfunden. "Jo." (man ist in der HipHop-Sprache angekommen). -- Die folgenden zwei Jahre befindet sich der Facebook-Status in "In einer Beziehung".
10.2.15 18:46
 
Letzte Einträge: Anus to go, Pfundsgemein , Von digitaler Nähe und analoger Entfremdung , Busenfreunde - Kommunikationsprobleme , Die Sache mit Tinder, Um eine Milf-Erfahrung betrogen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung